Florinsmarkt 5 - Koblenzer Altstadt

 

Florinsmarkt 5 - Koblenzer Altstadt

Historie
Bis 1944 befand sich an gleicher Stelle die Anlage Florinsmarkt 3 bis 5, die zum ehemaligen Stift St. Florin gehörte. Diese war mit Ausnahme des Kellers in den Bombennächten des 2. Weltkrieges total zerstört worden.
Das 1949 errichtete erdgeschossige „Nothaus“ wurde 1997 bis auf das Kellergewölbe abgerissen. Die Baulücke wurde durch den Neubau dieses sechsgeschossigen Wohnhauses mit großzügigem Glaserker geschlossen und half mit, den durch den Krieg in Mitleidenschaft gezogene Platz „Florinsmarkt“ aufzuwerten.

Heute
Die Eigentumswohnanlage mit 5 Wohnungen á 74 m² und einer Wohnung mit über 90 m² wurde mit Unterstützung der Landesbank RLP finanziert.
Die Firma NeTT avancierte in den 90er Jahren zu einem der landesweit größten privaten Finanzierungsbetreuer im sozial geförderten Wohnungsbau.

Unsere heutige Aufgabe
Verwaltung des Gemeinschaftseigentums sowie der Sondereigentumsverwaltung, die Finanzbetreuung und der Verkauf.